Die Marke KATRIN

1974 wurde der Markenname „Katrin“ zum ersten Mal verwendet. Das macht Katrin zu einer der ersten Marken für weiches Papier im Markt Europas. Der Name stammt von dem Werk Katrinefors im schwedischen Mariestad, das im Jahr 1872 gegründet wurde.

Katrin fördert verantwortungsvolles Unternehmertun…

 

Wirtschaftliche Verantwortung

Katrin hilft Produktivität zu steigern & Kosten zu senken. Sie erhalten dadurch nachhaltige Rentabilität.

 

 Verantwortung für die Umwelt

Katrin reduziert die Umweltbelastung in jeder Produktionsphase & während des gesamten Lebenszyklus bei den Produkten.

 

Soziale Verantwortung

Katrin schafft Wohlbefinden bei der Arbeit, in lokalen Gemeinschaften und in der Gesellschaft im Allgemeinen und verpflichtet zu globalen Prinzipien der Nachhaltigkeit.

 

Ökolabel

Eine Zertifizierung mit einem Öko-Labels ist dazu da, die geringe Umweltbelastung eines Produktes zu bestätigen. Katrin Produkte sind mit dem Umweltsiegel Nordic Swan als auch mit dem EU-Umweltzeichen zertifiziert. Diese zeichnen sich durch ihre besonders strengen Anforderungen und die umfangreiche Betrachtung von Umweltproblemen aus.

  • Geringe Emissionen in Luft und Wasser
  • Geringer Energieverbrauch und geringe CO2- Emissionen
  • Sofern Primärfasern verwendet werden, muss ein Mindestanteil an Fasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewährleistet werden
  • Strenge Vorgaben bzgl. Der verwendbaren Chemikalien
  • Funktionierendes Abfallmanagement

 

 Das KATRIN-Konzept: "Less is more" - Weniger ist mehr.

Katrin entwickelt permanent Ihre Produkte weiter. Erhöhen die Effizienz und Hygiene, reduzieren den Verbrauch und Kosten und schonen nachhaltig wertvolle Ressourcen. Alle Katrin-Produkte sind leistungsstark, verbrauchsarm und optimal auf ihre Aufgaben abgestimmt.

Die Vorteile von minimiertem Verbrauch:

  • Niedrigere Einkaufs-, Lager-, Handhabungs- und Betriebskosten
  • Größere Zeitabstände zwischen dem Nachfüllen, selteneres Leeren der Abfallbehälter - was dem Servicepersonal Zeit spart

 

Umwelt und Qualität liegen uns dabei gleichermaßen besonders am Herzen. Deshalb optimiert Katrin seine Arbeit durch zertifizierte Umwelt- und Qualitätsmanagementsysteme wie ISO 1400 und ISO 9001.

Katrin schätzt das Rohstoff Holz als kostbares Gut, denn mehr als die Hälfte der Katrin-Produkte bestehen aus Recyclingfasern. Die Holzfasern werden ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern bzw. kontrollierten Quellen bezogen. Sichergestellt wird, dass für einen gefällten Baum vier neue gepflanzt werden. Zusätzlich wachsen 10 – 20 auf natürliche Weise heran.

Aber auch Produktion und Logistik sind auf Umwelt eingestellt. Innerhalb der letzten Jahre wurde stetig der Energieverbrauch gesenkt, sodass 2000 Wohnungen ein Jahr lang mit Energie versorgt werden konnten. In der Produktion wächst der Anteil nicht-fossiler Brennstoffe, der Biokraftstoffanteil des gesamten Kraftstoffbedarfs liegt bei über 50%.

Händewaschen – ein einfaches Heilmittel ohne Nebenwirkungen

80% aller Infektionen werden durch Berührungen verbreitet. Wir sind von sehr kleinen Bakterien umgeben, unter anderen an Orten wie Fahrstuhlknöpfen, Türgriffen, Computermäusen, Tastaturen und Mobiltelefonen. Ein durchschnittlicher Schreibtisch umfasst 400-mal mehr Bakterien als ein durchschnittlicher Toilettensitz. Zum Glück gibt es eine gute Lösung. Gesundheitsbehörden bestätigen, dass Händewaschen mit Seife der beste Weg ist, um gesund zu bleiben. Global gesehen könnte Händewaschen Millionen Leben retten.

Krankheiten und Ausfalltage verursachen der Gesellschaft jährlich enorme Kosten. In vielen Fällen sind die Bösewichte Bakterien und Viren. Infektionen können aber mit einer bewährten, überlegenen Methode gestoppt werden: Händewaschen mit warmen Wasser und Flüssigseife. Und vor allem Abtrocknen der Hände mit Papierhandtüchern.

Trocknen Sie Ihre Hände sorgfältig

Kosten für gute Handhygiene sind im Vergleich zu Krankheitskosten gering. Für die Aufrechterhaltung eines guten Hygienestandards ist es wichtig, die Hände zu waschen und zu trocknen.

  • Händewaschen allein reicht nicht aus. Trocknen Sie Ihre Hände sorgfältig, da das Papierhandtuch Bakterien mechanisch entfernt.
  • Bakterien gedeihen auf nassen Händen besser als auf trockenen.
  • Ein komplettes, hygienisches Trocknungssystem mit den richtigen Papier, Spender und Seife sorgt für gute Handhygiene.
Zuletzt angesehen